Vom Laufrad zum Velo: mit oder ohne Stützrädern?

Bevor ein Kind überhaupt Velo fahren lernen kann, muss es ein Gefühl für Gleichgewicht entwickeln. Dies kann es am besten, wenn es zuerst mit einem Laufrad umgehen lernt oder – etwas später – mit einem Scooter. Wenn das Fahren mit diesen Geräten gut klappt und das Kind Geschwindigkeiten und Abstände gut einschätzen und bremsen kann, ist die Zeit reif, um aufs Velo umzusatteln.

Manche Kinder sind bereits mit ca. 3 ½ bis 4 motorisch schon so weit entwickelt, dass sie mit dem Velofahren beginnen können. Andere sind erst mit 5 oder 6 Jahren so weit.

Entscheidender als die Altersfrage ist die Frage nach den Stützrädern. Diese sind nicht hilfreich, denn wenn die Kinder beim Fahren von einer Seite auf die andere kippen, aber dann von den Stützrädern gehalten werden, lernen sie nicht, das Gleichgewicht zu halten.

Quelle: Rita Angelone